Polizei geht von Ehedrama aus Mann in Paderborn soll Frau und dann sich selbst getötet haben

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am Montag hat die Polizei zwei Leichen in einem Einfamilienhaus in Paderborn gefunden. Symbolfoto: Michael GründelAm Montag hat die Polizei zwei Leichen in einem Einfamilienhaus in Paderborn gefunden. Symbolfoto: Michael Gründel

Paderborn. Am Montag hat die Polizei zwei Leichen in einem Einfamilienhaus in Paderborn gefunden. Die Ermittlungen ergaben: Der Mann soll erst seine Frau, dann sich selbst getötet haben.

Nach dem Fund zweier Leichen in einem Einfamilienhaus in Paderborn gehen die Ermittler von einem Ehedrama aus. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten, soll der dort lebende 56-Jährige Mann seine zehn Jahre jüngere Ehefrau erstochen und dann sich selbst getötet haben. Nach bisherigem Ermittlungsstand sei nicht von einer Beteiligung Dritter auszugehen. „Wir haben es hier mit einer Tragödie zu tun, zu der wir keine weiteren Details mitteilen", sagte ein Polizeisprecher.

Die Leichen der beiden Deutschen waren am Montag in ihrem Wohnhaus gefunden worden. Hinweise aus dem Umfeld des Ehepaares hatten die Polizei zu dem Einfamilienhaus geführt. Die Obduktion der Toten habe ergeben, dass die Frau infolge mehrerer Stichverletzungen gestorben sei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN