Gesang und Geschenke 8. „ibb‘s Christmastime” in der Ibbenbürener Innenstadt

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Viel gesungen wird am Wochenende bei der „ibb‘s Christmastime“ in Ibbenbüren. Foto: Sebastian IlgerViel gesungen wird am Wochenende bei der „ibb‘s Christmastime“ in Ibbenbüren. Foto: Sebastian Ilger

Ibbenbüren. Mit einem Rudelsingen, einem Band-Wettbewerb und mehr wird am Samstag, 15. Dezember, und Sonntag, 16. Dezember, auf das kommende Weihnachtsfest hingearbeitet. Bei der Veranstaltung „ibb‘s Christmastime“ sind am Sonntag in der Ibbenbürener Innenstadt auch die Geschäfte geöffnet.

Ibbenbüren ist bekannt für den Bergbau und das Kohlekraftwerk. Musiker schätzen das Geschäft „Musik Produktiv“ in der etwa 52000 Einwohner zählenden Stadt. Ibbenbüren ist aber auch bekannt für seine Innenstadt-Kirmes mit rund 250 Ausstellern, die immer am ersten Wochenende im September stattfindet. Sie ist die zweitgrößte ihrer Art in Nordrhein-Westfalen und die fünftgrößte Stadtkirmes in Deutschland überhaupt.

Die Ibbenbürener können und wollen also feiern, aber nicht nur am ersten September-Wochenende. Am Samstag und Sonntag findet zum achten Mal die „ibb‘s Christmastime” statt. Neben dem Adventsmarkt auf dem Neumarkt, der an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet ist, werden die zahlreichen Chöre auf dem „Kettenkarussellplatz“ in der Südstadt für weihnachtliche Stimmung sorgen. Von 11 bis 16 Uhr gestalten sie das Bühnenprogramm. Dann sind die Zuschauer selbst dran. Unter der Leitung von Chorleiterin Brigitte Brandt sind die Besucher von „ibb‘s Christmastime” ab 16 Uhr eingeladen, beim Rudelsingen das ein oder andere Weihnachtslied mitzusingen.

An gleicher Stelle werden am Sonntag ebenfalls Weihnachtslieder intoniert. Allerdings werden nicht immer nur traditionelle Töne angestimmt. Orchester, Solisten und Kapellen tragen ihre eigenen Interpretationen der festlichen Lieder beim Band-Wettbewerb von 11 bis 18 Uhr vor.

In der Innenstadt Ibbenbürens präsentieren Schulen, Kindergärten, Vereine und weitere Aussteller im Rahmen eines Adventsmarktes vom Oberen Markt über die Marktstraße bis hin zum Unteren Markt ihre weihnachtlichen Angebote. Die Palette reicht von selbst gebastelten Dekorationsartikeln bis zu frisch gebackenen Waffeln.

In der Großen Straße gibt es täglich um 16 Uhr große Überraschungen für Kinder. Dort öffnet sich jeden Tag eine neue Klappe von „Overmeyers Adventskalender“, der buchstäblich viele Leckereien und kleine Geschenke für die jüngsten Besucher vom Himmel regnen lässt.

Wer sich am Wochenende bei „ibb‘s Christmastime” mit Weihnachtsgeschenken eindecken möchte, erhält ebenfalls Gelegenheit dazu. Nach dem langen Samstag bietet die Ibbenbürener Kaufmannschaft der Innenstadtgeschäfte in der Zeit von 13 bis 18 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag an, bei dem es auch attraktive Angebote geben soll.

ibb‘s Christmastime, Innenstadt, Ibbenbüren, Sa., 15. 12. und So., 16. 12., je 11 bis 18 Uhr, Eintritt frei, Infos unter https://ibbschristmastime.stadtmarketing-ibbenbueren.de/.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN