zuletzt aktualisiert vor

Zwei Leichtverletzte in Xanten Notlandung mit Sportflugzeug auf dem Weg nach Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das aus den Nimgederlanden kommende Sportflugzeug musste wegen eines Motorschadens eine Notlandung durchführen und übeschlug sich dabei. Zwei Personen wurden verletzt. Foto: dpa/Christoph ReichweinDas aus den Nimgederlanden kommende Sportflugzeug musste wegen eines Motorschadens eine Notlandung durchführen und übeschlug sich dabei. Zwei Personen wurden verletzt. Foto: dpa/Christoph Reichwein

Xanten. Bei einer Notlandung mit einem Sportflugzeug auf einem Feld in Xanten im nordrhein-westfälischen Kreis Wesel sind Pilot und Copilot nach Polizeiangaben am Dienstagmorgen leicht verletzt worden. Pilot und Co-Pilot waren auf dem Weg nach Osnabrück gewesen.

Nachdem der Motor der einmotorigen Propellermaschine ausgefallen war, leitete der 66-jährige Pilot aus den Niederlanden gegen 11.05 Uhr die Landung auf dem Acker ein. Das Flugzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. 

Der Pilot und der 73-jährige Copilot waren der Internetseite Flightradar zufolge im niederländischen Ospel gestartet und nach 21 Minuten in Weeze gelandet. Auf der zweiten Etappe gen Osnabrück fiel dann der Motor aus. 

Die beiden Insassen wurden nur leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus behandelt. Zur Schadenshöhe konnte die Polizei am Dienstag keine Angabe machen. Sie betonte allerdings, bei der Notlandung sei auch das Feld beschädigt worden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN