Die Tradition der Dubliners Irish Folk-Band Kilkennys in Bielefeld und Münster

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die irischen Farben trägt die Band The Kilkennys am Freitag nach Bielefeld und Samstag nach Münster. Foto: Mark ZanderinkDie irischen Farben trägt die Band The Kilkennys am Freitag nach Bielefeld und Samstag nach Münster. Foto: Mark Zanderink

Bielefeld/Münster. In der Tradition der Dubliners sehen sich die Kilkennys. Die Band aus der irischen Stadt gleichen Namens gastiert am Freitag, 12. Oktober, im Ringlokschuppen in Bielefeld und einen Tag später im Jovel in Münster.

In der Schule lernten sich vor 20 Jahren vier Jungen kennen, die zusammen Musik machen wollten. In Zeiten von Grunge und Techno eine Irish Folk-Band zu gründen, spricht für den Mut des Quartetts. Aber der wurde belohnt.

Mit etlichen Konzerten in Europa und den USA haben sich The Kilkennys in den Fokus der internationalen Musik-Welt gespielt. Es war zudem förderlich, dass die traditionelle irische Folk-Musik und Songwriter eine Renaissance erlebten und hip wurden. Diese Metiers beherrschen die Musiker der Kilkennys meisterhaft. Tommy Mackey, Davey Cashin, Robbie Campion und Mick Martin spielen traditionelle irische Instrumente wie Bodhran, Whistle, den irischen Dudelsack oder Gitarre, Banjo, Mandoline und Bass auf eine virtuose Weise.

Die Band existiert zwar schon seit 20 Jahren. The Kilkennys nennt sich das irische Quartett aber erst seit zehn Jahren. In der vergangenen Dekade haben sich die Musiker neben einigen Auszeichnungen vor allem einen exzellenten Ruf erspielt. Die Kritikerin der Neuen Westfälischen berichtet über ein Konzert der Kilkennys in Bielefeld im Oktober 2017: „Neben der guten Mischung aus unterschiedlich temperierten, traditionellen und neuen Folksongs aus ihrer Heimat, die sie virtuos zu spielen vermögen, ist es ihre herzlich raue, mit jeder Menge trockenem Humor gewürzte Ansprache, die bei Live-Auftritten für ausgelassene Stimmung sorgt.“ Der Auftritt der Band, so schrieb sie weiter, mache Lust, Irland zu besuchen.

Tatsächlich wirkt sich der internationale Erfolg der Kilkennys inzwischen sogar auf die irische Tourismus-Industrie und Konzert-Landschaft aus: Zahlreiche Fans aus aller Welt buchen, angeregt durch ein Kilkennys-Konzert, eine Irland-Reise, am besten mit einem Auftritt der Band inklusive. Für viele Fans ist es anscheinend das Maß aller Dinge, das Quartett in seiner Heimat zu erleben.

Jetzt besuchen aber erst mal die Kilkennys Deutschland. Auf ihrer Tournee haben sie zudem ein Präsent im Gepäck: Ihr brandneues Album, das den Titel „Blowin‘ in the Wind“ trägt. Darauf zelebrieren die vier Musiker abermals ihr hervorragendes musikalisches Zusammenspiel und vor allem ihren vierstimmiger Harmoniegesang, der in der Welt des Irish Folks seinesgleichen sucht.

The Kilkennys, Ringlokschuppen, Bielefeld, Fr., 12. 10.; Jovel, Münster, Sa., 13. 10., Eintritt: 29,65 Euro (Bielefeld), 27,10 (Münster), je 20 Uhr. Karten erhältlich unter www.deinticket.de.




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN