War Mord am Nachbarn geplant? Prozess um Dreifachmord in Hille gestartet

Von Nina Könemann

Die Angeklagten (2.v.l) und (sitzend, r) erschienen am Montag vor dem Bielefelder Landgericht in Begleitung ihrer Verteidiger. Auf zwei Höfen in Hille an der Grenze zu Niedersachsen waren im März 2018 die Leichen dreier Männer mit deutlichen Spuren von Gewalt entdeckt worden. Das Motiv der beiden Angeklagten soll Habgier gewesen sein. Foto: dpaDie Angeklagten (2.v.l) und (sitzend, r) erschienen am Montag vor dem Bielefelder Landgericht in Begleitung ihrer Verteidiger. Auf zwei Höfen in Hille an der Grenze zu Niedersachsen waren im März 2018 die Leichen dreier Männer mit deutlichen Spuren von Gewalt entdeckt worden. Das Motiv der beiden Angeklagten soll Habgier gewesen sein. Foto: dpa

Bielefeld/Hille. Die Große Strafkammer des Landgerichts Bielefeld hat Montag unter großem Medienaufgebot den Prozess gegen Jörg W. (51) und Kevin R. (24) aus Hille eröffnet. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt die beiden des zweifachen gemeinschaftlichen Mordes an einem Nachbarn sowie einem Hilfsarbeiter.

Nihil laudantium dolor dolores numquam sint consectetur hic. Optio laboriosam et itaque fugiat. Voluptates quam ducimus debitis doloremque molestiae magnam. Eum molestias accusantium qui necessitatibus ullam autem qui. Accusantium consequuntur eligendi iure non quos aut eaque quisquam. Magnam accusantium aut qui maiores soluta non.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN