Räuberduo überfällt Spielhalle Münster: Angestellte mit Schusswaffe bedroht

Von Angelika Hitzke

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit einer silberfarbenen Schusswaffe wurden die Spielothek-Angestellten bedroht. Das Räuberduo war jedoch anders als auf diesem gestellten Symbolbild schwarz gekleidet.Symbolfoto: Jörg Carstensen/dpaMit einer silberfarbenen Schusswaffe wurden die Spielothek-Angestellten bedroht. Das Räuberduo war jedoch anders als auf diesem gestellten Symbolbild schwarz gekleidet.Symbolfoto: Jörg Carstensen/dpa

ahi/pm Münster. Ein bewaffnetes Täterduo hat am frühen Sonntagmorgen eine Spielothek in Münster überfallen, die Angestellten mit einer Pistole bedroht und einen Bargeldbetrag in noch unbekannter Höhe erbeutet.

Nach Mitteilung der Polizei waren die beiden Angestellten um 0.58Uhr gerade dabei,die Spielothek zu schließen, als zwei dunkel gekleidete Personen ein Mann und eine Frau – die Halle betraten. Das Duo lief gezielt auf den Kassentresen zu. Die mir einem Schal maskierte Frau hielt den Angestellten eine silberfarbene Schusswaffe entgegen und forderte „Hände hoch“.

Ihr Komplize befahl den Angestellten, die Kasse zu öffnen. Die Angestellten kamen der Aufforderung nach und öffneten Kasse und Tresor. Der Räuber griff sich das Bargeld und flüchtete mit seiner Komplizin in unbekannte Richtung.

Die Täterin wird als etwa 1,60 Meter groß, 25 Jahre alt und auffallend schlank beschrieben. Der männliche Räuber ist nach Angaben der Überfallenen etwa 1,70 Meter groß, Mitte Zwanzig und hat eine untersetzte Figur. Beide waren mit schwarzen Hosen, schwarzen Kapuzenpullovern und einem dunklen Schal bekleidet. Die Kapuzen hatten die Täter über den Kopf und den Schal ins Gesicht gezogen.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0251/275-0 entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN