SEK-Einsatz in Porta Westfalica Polizei findet bei 36-Jährigem Waffen samt Munition und Armbrust

Von PM und Olga Zudilin

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei einem SEK-Einsatz in Porta Westfalica haben Einsatzkräfte am Dienstagabend bei einem 36-Jährigen Waffen samt Munition und eine Armbrust gefunden. Symbolbild: Michael GründelBei einem SEK-Einsatz in Porta Westfalica haben Einsatzkräfte am Dienstagabend bei einem 36-Jährigen Waffen samt Munition und eine Armbrust gefunden. Symbolbild: Michael Gründel

Porta Westfalica. Bei einem SEK-Einsatz in Porta Westfalica haben Einsatzkräfte am Dienstagabend bei einem 36-Jährigen Waffen samt Munition und eine Armbrust gefunden.

Wie die Polizei Minden Lübbecke mitteilt, waren konkrete Hinweise, dass sich der 36-Jährige etwas antun wollte, Auslöser für den Einsatz. SEK-Beamte aus Münster konnten den Mann am späten Abend in dessen Wohnung unverletzt festnehmen. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte mehrere Waffen samt Munition sowie eine Armbrust.

"Da wir zudem ernst zu nehmende Hinweise auf in der Wohnung gelagerte Waffen hatten, mussten wir sehr behutsam vorgehen, um den Mann vor sich selbst zu schützen", sagte ein Polizeisprecher. Um auch mögliche Gefahren für Unbeteiligte auszuschließen, sperrte die Polizei vorsorglich den Bereich ab. Gleichzeitig forderten die Beamten Unterstützung von Spezialeinsatzkräften an.

Nach seiner Festnahme wurde der 36-Jährige ins Polizeigewahrsam gebracht, wo er sich nach wie vor befindet. Ob der Mann die Waffen legal besaß, wird ebenfalls noch geprüft. Die Ermittlungen der Beamten dauern an.

SEK-Einsatz in Bad Oeynhausen

Bereits am Mittwochnachmittag vergangener Woche war es in Bad Oeynhausen zu einem SEK-Einsatz gekommen. Ein in einer Flüchtlingsunterkunft lebender 30-jähriger Pakistani hatte sich selber mit einem Hammer stark blutende Kopfwunden zugefügt. Der Mann lehnte nach Polizeiangaben eine medizinische Behandlung ab und zog sich mit einem Messer bewaffnet in sein Zimmer zurück. SEK-Beamte überwältigten den Mann. Der 30-Jährige wurde operiert und in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN