Vier Männer an Tat beteiligt? Mann beißt 25-Jährigen bei Überfall in Herford in den Nacken

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Polizei sucht nach den Tätern. Symbolfoto: Michael GründelDie Polizei sucht nach den Tätern. Symbolfoto: Michael Gründel

Herford. In einem Schnellrestaurant im Herforder Bahnhof ist am Sonntagmorgen ein Mann überfallen worden. Während drei Männer ihn in ein Gespräch verwickelt haben, hat ein Vierter das Opfer angepöbelt – und diesem schließlich in den Nacken gebissen.

In ihrer Mitteilung über die Tat spricht die Polizei von einem „Raub mit einer nicht alltäglichen Tatausführung". Dabei ist ein 25-jähriger Mann aus Detmold am frühen Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr in einem Schnellrestaurant im Herforder Bahnhof überfallen worden. Während der Detmolder am Essen war, setzten sich demnach drei unbekannte Männer an seinen Tisch und versuchten ihn in ein Gespräch zu verwickeln. Plötzlich trat ein weiterer Mann von hinten an den Tisch. Er pöbelte und schubste den 25-Jährigen – und biss diesem schließlich in den Nacken.

Opfer vermisst Handy

Anschließend flüchtete der Täter aus dem Schnellrestaurant. Unmittelbar danach bemerkte das Opfer, dass sein Handy weg war. Dieses lag zuvor auf dem Tisch. Etwa zeitgleich sprangen die drei anderen Männer auf und verließen das Schnellrestaurant. 

Polizei sucht Täter

Die Polizei versucht jetzt herauszufinden, ob sich die Unbekannten untereinander kannten und gemeinschaftlich die Tat begingen. Der Haupttäter hatte schwarze Haare, trug eine kurze Hose, ein graues T-Shirt und eine dunkle Baseballkappe. Er hatte einen schwarzen Rucksack dabei. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 05221/888-0 entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN