Von LKW übersehen 55-Jähriger beim Reifenwechsel auf der A 30 bei Bünde getötet

Von Benjamin Havermann


Bünde. Am Freitagabend kam es auf der A 30 bei Bünde zu einem tragischen Verkehrsunfall. Ein Mensch starb dabei.

Ein 55-jähriger Fahrzeugführer einer Daimler Benz C-Klasse erlitt laut Polizeimeldung in Höhe der späteren Unfallstelle einen Reifenschaden hinten links. Während des Radwechsels wurde er dann durch den 66-jährigen Fahrzeugführer eines

Sattelzuges übersehen und erfasst. Die eingesetzten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Pkw-Führers feststellen. Der Lkw-Führer blieb unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 EUR. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn in Richtung Hannover für etwa zwei Stunden teilweise gesperrt. Zu größeren Verkehrsstörungen kam es laut Polizei aufgrund der Nachtzeit nicht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN