Heftiger Widerstand gegen Festnahme Mann schlägt Freundin und Polizisten in Münster

Nachdem ein 27-Jähriger auf seine Ex-Freundin eingeprügelt hatte, griff er auch die alarmierten Beamten der Polizei Münster an. Anschließend leistete er bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Symbolfoto: Michael GründelNachdem ein 27-Jähriger auf seine Ex-Freundin eingeprügelt hatte, griff er auch die alarmierten Beamten der Polizei Münster an. Anschließend leistete er bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Symbolfoto: Michael Gründel

kan/pm Münster. Nachdem ein 27-Jähriger auf seine Ex-Freundin eingeprügelt hatte, griff er auch die alarmierten Beamten der Polizei Münster an. Anschließend leistete er bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand.

Die Polizisten wurden am Donnerstagabend gegen 18 Uhr alarmiert, weil Nachbarn die Hilferufe einer Frau hörten. Als die Beamten eintrafen, kam ihnen der 27-jährige Tatverdächtige entgegen und schlug unvermittelt gegen den Kopf eines der Polizisten. Anschließend widersetzte sich der 27-Jährige seiner Festnahme, so dass mehrere Polizisten ihn überwältigen mussten, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Die Ermittlungen ergaben, dass der 27-Jährige seine Ex-Freundin zuvor mehrfach geschlagen hatte. Die 24-Jährige rettete sich aus der Wohnung in den Hausflur, wo sie um Hilfe rief. Ein Anwohner hörte die Hilfeschreie und rief die Polizei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN