zuletzt aktualisiert vor

Eurobahn rammt Auto von Schienen Zug erfasst Auto an Bahnübergang in Warendorf: Frau schwer verletzt

Von dpa

Die Eurobahn leitete noch eine Notbremsung ein, konnte aber nicht mehr rechtzeitig anhalten. Archivfoto: EurobahnDie Eurobahn leitete noch eine Notbremsung ein, konnte aber nicht mehr rechtzeitig anhalten. Archivfoto: Eurobahn

Warendorf. Eine 36-Jährige ist mit ihrem Auto an einem Bahnübergang in Warendorf mit einem Regionalzug der Eurobahn zusammengestoßen und schwer verletzt worden.

Die Frau war am Dienstag trotz des vor ihr stockenden Verkehrs auf die Gleise gefahren, wie die Polizei mitteilte. Als sie bemerkt habe, dass die Halbschranke hinter ihr schloss, habe sie den Schienenbereich nicht mehr rechtzeitig vor der herannahenden Eurobahn verlassen können.

Zug rammt Auto in Grünbereich

Der Zug leitete noch eine Notbremsung ein, konnte aber nicht mehr rechtzeitig anhalten. Die Bahn erfasste das Auto und schleuderte es der Polizei zufolge in den Grünbereich neben den Schienen. Die schwer verletzte Fahrerin kam in ein Krankenhaus.

Die 41 Jahre alte Lokführerin wurde medizinisch betreut. Fahrgäste wurden den Angaben zufolge nicht verletzt. Die Eurobahn konnte nach der Unfallaufnahme in den nächsten Bahnhof fahren. Zuvor hatte „Die Glocke“ berichtet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN