zuletzt aktualisiert vor

In NRW Schreiendes Kind aus Auto befreit – Mutter war auf Schützenfest

Von dpa

Passanten riefen die Polizei, nachdem sie einen schreienden Jungen in einem Auto entdeckt hatten. Foto: dpa/Friso GentschPassanten riefen die Polizei, nachdem sie einen schreienden Jungen in einem Auto entdeckt hatten. Foto: dpa/Friso Gentsch

Rheda-Wiedenbrück. Polizisten haben ein weinendes Kind aus einem abgeschlossenen Auto befreit. Die Mutter befand sich zu dem Zeitpunkt auf einem Schützenfest.

Besorgte Polizisten haben ein weinendes und am ganzen Körper zitterndes Kleinkind aus einem abgeschlossenen Auto in Nordrhein-Westfalen befreit. Wie die Polizei mitteilte, wählten Passanten am Montagabend den Notruf, nachdem sie den etwa zwei Jahre alten Jungen in dem parkenden Wagen bemerkt hatten. (Weiterlesen: Land warnt Niedersachsen vor Folgen der Hitzewelle)

Polizisten holen Kind aus Auto raus

Die Polizisten schlugen die Seitenscheibe ein und holten das aufgelöste Kind aus dem Fahrzeug in Rheda-Wiedenbrück. Von den Eltern fehlte aber noch jede Spur. Es vergingen zehn Minuten, ehe die Mutter an ihrem Auto auftauchte. Die Frau kam mit einer Freundin von einem Schützenfest. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN