30.000 Euro Totalschaden Fahrradfahrer stirbt nach Unfall in Steinfurt

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Rennradfahrer aus Emsdetten ist gestern nach einem schweren Unfall bei Steinfurt gestorben. Foto: Friso Gentsch/dpaEin Rennradfahrer aus Emsdetten ist gestern nach einem schweren Unfall bei Steinfurt gestorben. Foto: Friso Gentsch/dpa

Steinfurt. Ein Rennradfahrer aus Emsdetten ist am Montagabend nach einem Unfall am Neuenkirchener Damm gestorben. Die Straße war bis 22.45 Uhr voll gesperrt.

Der 24-Jährige war mit seinem Rennrad unterwegs nach Steinfurt über den Neuenkirchener Damm. Dahinter fuhr ein 52-Jähriger aus Steinfurt mit seinem BMW. 

Nach Angaben der Polizei wechselte der Radfahrer gegen 19.10 Uhr unvermittelt nach links vom Seitenstreifen auf die Fahrbahn des hinter ihm fahrenden Autos, um die Straße zu queren. Dadurch kam es zum Zusammenstoß.

Landstraße war über drei Stunden lang voll gesperrt

Der Fahrradfahrer starb noch an der Unfallstelle. Am Rennrad und dem BMW entstand ein Totalschaden von insgesamt etwa 30.000 Euro. Die Insassen des Autos blieben unverletzt. Die L580 blieb für die Unfallaufnahme bis 22.45 Uhr voll gesperrt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN