Musik statt Kokosnüsse Nah am Wasser Open Air am Coconut Beach in Münster

Von Thomas Wübker

Nicht am Pool, sondern am Strand spielt Faber am Samstag in Münster. Foto: Stefan BraunbarthNicht am Pool, sondern am Strand spielt Faber am Samstag in Münster. Foto: Stefan Braunbarth

Münster. Münster hat es gut. Die Stadt verfügt über einen Kokosnuss-Strand. Dort, am Coconut Beach am Hawerkamp im Münsteraner Hafen, findet am Samstag, 14. Juli, das Open Air „Nah am Wasser“ mit Olli Schulz, Faber und anderen statt.

„Ich kann nicht gut singen und spielen, aber es kommt von Herzen“, kokettiert Olli Schulz gerne mal bei seinen Konzerten. Die meisten seiner Fans mögen den 44-jährigen Singer/Songwriter als Moderator oder Gast aus den Shows von Jan Böhmermann oder Joko Winterscheidt und Klass Heuer-Umlauf kennen. Aber der Hamburger hat einiges mehr auf dem Kerbholz.

2003 brachte er auf Anraten seines Freunds Marcus Wiebusch, dem Sänger der Band Kettcar und Mitbegründers des Labels Grand Hotel van Cleef, seine erste Platte „Brichst Du mir das Herz, dann brech’ ich Dir die Beine“ als Olli Schulz und der Hund Marie heraus. Seine Songs werden vor allen wegen der Authentizität gerühmt. Viele seiner Fans empfinden seine Lieder so, als spräche er ihnen aus ihren Herzen. Der Satz, er könne nicht singen oder spielen, ist also ganz großes Understatement.




Ebenfalls mit deutschen Texten versucht der Schweizer Sänger Faber, seinen Fans aus ihren Herzen zu singen. Nur sind die Geschichten, von denen der Sohn Pippo Pollinas erzählt, nicht aus dem Alltag gegriffen oder gehen gar zu Herzen – sie sind derbe und von krachender Komik durchsetzt.

Fabers Musik bedient sich beim Folk, Rock, aber auch bei der Polka und dem Klezmer. Der 23-Jährige singt mit viel Melancholie in der Stimme und klingt dabei manchmal wie ein versoffener 53-Jähriger. Nick Cave, Jacques Brel oder auch Konstantin Wecker lassen grüßen.




Neben Schulz und Faber sind Maeckes & Die Katastrophen, Razz, Isolation Berlin, Fortuna Ehrenfeld, Rikas, Das Ding aus dem Sumpf, Brett und Blassfuchs beim Nah am Wasser Festival am Coconut Beach dabei. Sie liefern keine Kokosnüsse, sondern Indie-Rock und Indie-Pop sowie kalifornische Strandmusik (Rikas) zum Coconut Beach.

Nah am Wasser mit Olli Schulz, Faber u. a., Coconut Beach, Münster, Sa., 14. 7., 11 Uhr, Eintritt: 40,85 Euro, Tickets und Infos unter http://nahamwasser-festival.de/.