zuletzt aktualisiert vor

Opfer außer Lebensgefahr Mann sticht Flughafen-Mitarbeiter mit Cuttermesser in den Kopf

Von dpa

Am Düsseldorfer Flughafen hat ein Mann einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit einem Cuttermesser in den Kopf gestochen und lebensgefährlich verletzt. Symbolfoto: dpaAm Düsseldorfer Flughafen hat ein Mann einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit einem Cuttermesser in den Kopf gestochen und lebensgefährlich verletzt. Symbolfoto: dpa

Düsseldorf. Mitten in der Nacht greift ein Mann am Flughafen in Düsseldorf einen Sicherheitsmitarbeiter an. Das Opfer erleidet einen Stich in den Kopf und wird rasch operiert. Der Verdächtige ist polizeibekannt, er hat wohl psychische Probleme.

Am Düsseldorfer Flughafen hat ein Mann einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit einem Messer in den Kopf gestochen. Im Ankunftsbereich des Flughafens habe sich der offenbar geistig verwirrte 24-Jährige am frühen Dienstagmorgen dem Mitarbeiter genähert, teilte die Polizei in Düsseldorf mit. Mit einem Messer habe er den 51 Jahre alten Mann plötzlich von hinten angegriffen. Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht und sofort operiert. Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht.

Der Verdächtige floh zu Fuß, er wurde rasch von der Bundespolizei festgenommen. Der 24-jährige Deutsch-Tunesier ist der Polizei unter anderem wegen Drogendelikten bekannt. Eine Mordkommission ermittelt wegen versuchter Tötung. Es hätten sich Anzeichen auf eine psychische Erkrankung des Mannes ergeben, erklärt die Polizei. Hinweise auf eine ideologisch motivierte Tat gebe es nicht.

Der Verdächtige habe mit einem Messer mit feststehender Klinge zugestochen, sagte ein Sprecher der Polizei. Der Mann sei in Gewahrsam, Blutproben wurden genommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN