Taten nach Familienstreit angezeigt Adoptivsohn über zehn Jahre sexuell missbraucht – Mann muss in Haft

Von dpa

Der Mann ist zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Symbolfoto: dpaDer Mann ist zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Symbolfoto: dpa

Paderborn. Fast 570 Mal soll er seinen Adoptivsohn sexuell missbraucht haben – zehn Jahre lang währte das Martyrium. Am Montag hat das Landgericht Paderborn schließlich einen 53-jährigen Mann aus Altenbeken zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und zehn Monaten verurteilt.

Der Angeklagte hatte die Übergriffe auf den inzwischen 18-Jährigen gestanden.

Zehn Jahre lang hatte der 53-Jährige den leiblichen Sohn seiner Ehefrau massiv sexuell missbraucht. Erst durch einen Familienstreit kamen die Taten zur Anzeige. Ein psychiatrischer Gutachter bescheinigte dem Angeklagten eine „Teilpädophilie“. Mit dem Strafmaß blieb die große Jugendkammer fünf Monate unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft.