Stauende übersehen 31-Jähriger stirbt auf A1 bei Lengerich

Von Jörg Sanders


Lengerich. Ein 31-jähriger Autofahrer ist am späten Mittwochnachmittag bei einem Unfall auf der A1 bei Lengerich ums Leben gekommen.

Der 31-jährige Niederländer hatte nahe der Raststätte „Tecklenburger Land“ offenbar ein Stauende übersehen. Er fuhr unter einen stehenden Lkw und starb noch vor Ort, bestätigte die Polizei Münster auf Nachfrage. Rettungskräfte mussten den den 31-Jährigen aus seinem Auto bergen.

Die A1 in Richtung Bremen ist derzeit voll gesperrt. Unklar ist noch, wie lange die Sperrung andauern wird. Derzeit komme zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Die Polizei stellte das Handy des Fahrer sicher.