Keine Knöllchen Defekter Blitzer blitzt auf Bielefelder OWD 1703 Fahrzeuge

Von Nadine Grunewald

Wegen eines technischen Defekts sind auf dem Ostwestfalendamm in Bielefeld 1703 Verkehrsteilnehmer an einem Tag geblitzt worden. Symbolfoto: dpaWegen eines technischen Defekts sind auf dem Ostwestfalendamm in Bielefeld 1703 Verkehrsteilnehmer an einem Tag geblitzt worden. Symbolfoto: dpa

Bielefeld. 1703 Fotos hat der Blitzer auf dem Ostwestfalendamm in Bielefeld vor Kurzem an einem einzigen Tag gemacht – rekordverdächtig. Der Grund war ein technisches Problem. Mögliche Temposünder können sich freuen.

Eigentlich darf auf der Bielefelder Stadtautobahn von 6 bis 22 Uhr Tempo 100 gefahren werden, in der Nacht lediglich 80. Am 7. März allerdings staunten zahlreiche Autofahrer auf dem Ostwestfalendamm nicht schlecht: Der Blitzer auf Höhe Johannistal in Fahrtrichtung stadteinwärts löste ab 10.22 Uhr bereits aus, wenn auf einer Fahrbahn schneller als 80 gefahren wurde.

1703 Fotos gemacht

Insgesamt 1703 Fotos hat die Messanlage an diesem Tag gemacht, wie Stefan Kesekamp, Leiter der Abteilung Bußgeld im Bielefelder Ordnungsamt, auf Nachfrage unserer Redaktion sagt. Zum Vergleich: Im Vorjahr sind 11.500 Verkehrsteilnehmer geblitzt worden – von diesem Blitzer in beide Fahrtrichtungen auf jeweils drei Spuren und den Blitzern im Tunnel ein kleines Stück weiter zusammen. Angst vor einem Bußgeld muss jedoch niemand haben, der an diesem Tag von dem defekten Blitzer fotografiert worden ist. „Niemand wird ein Knöllchen bekommen“, sagt Kesekamp.

Fehler nicht gefunden

Und wenn jemand tatsächlich schneller als die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern gefahren ist? „Weil wir nicht sicher sind, ob die Fotos vor Gericht anerkannt würden, haben wir uns nach reiflicher Überlegung entschieden, die Fotos nicht zu werten“, sagt Kesekamp. Außerdem sei der Blitzer bekannt, unter den 1703 Geblitzten seien kaum „echte“ Temposünder gewesen.

Warum es zu diesem Fehler gekommen ist und der Blitzer augenscheinlich vormittags in den Nachtmodus schaltete, konnte nicht festgestellt worden. Allerdings endete der Fotoreigen an besagtem Tag um 22 Uhr. Am nächsten Morgen schaltete der Blitzer korrekterweise wieder auf den Tagmodus. Seitdem läuft das Gerät laut Kesekamp wieder ohne Probleme.