zuletzt aktualisiert vor

Hoher Schaden 850 Ferkel und Sauen sterben bei Stallbrand in Recke

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zahlreiche Schweine sind bei einem Feuer in Recke gestorben. Foto: NWM-TVZahlreiche Schweine sind bei einem Feuer in Recke gestorben. Foto: NWM-TV

pm/chl/dpa Recke. Bei einem Feuer in einem Schweinstall im Münsterland sind 850 Tiere getötet worden - etwa 800 Ferkel und 50 Sauen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, geriet die etwa 450 Quadratmeter große Stallanlage im Kreis Steinfurt aus unbekannten Gründen in Brand. Die Schweine konnten nicht mehr vor den Flammen gerettet werden. Die Schadenssumme liegt laut ersten Schätzungen der Feuerwehr im hohen sechsstelligen Bereich. Menschen wurden nicht verletzt.

Während der Löscharbeiten war die L 598 zwischen Uffeln (K 38) und der Bergstraße komplett gesperrt. Die Sperrung wurde am Dienstagvormittag aufgehoben. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt.

In Neudörpen hatte am Montag ebenfalls ein Stall gebrannt. Alle gut 460 Schweine sind bei dem Brand verendet. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 500.000 Euro. Auch in Garrel war am Sonntag in zwei Ställen einer Schweinezuchtanlage ein Brand ausgebrochen. Etwa 300 Ferkel und 30 Säue sind verendet. Etwa 2250 weitere Tiere mussten notgeschlachtet werden, wie die Polizei mitteilte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN