Vorfahrt missachtet Kleinkind bei Unfall in Ibbenbüren verletzt

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


mao/pm Ibbenbüren. Bei einem Verkehrsunfall in Ibbenbüren-Laggenbeck sind am Dienstagmorgen drei Menschen verletzt worden, darunter ein einjähriges Kind. Eine Tecklenburgerin hatte die Vorfahrt missachtet.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 7.25 Uhr im Kreuzungsbereich Ledder Straße/Aatal/Burgweg. Eine 43-Jährige aus Tecklenburg war in ihrem Smart auf der Straße Aatal in Richtung Burgweg unterwegs. Beim Überfahren der Kreuzung missachtete sich die Vorfahrt und prallte in den VW Passat eines 27-Jährigen aus Ibbenbüren und dessen einjähriger Tochter.

Auto bleibt auf Dach liegen

Beide Autos landeten neben der Fahrbahn auf einem Feld. Der Passat mit dem Kleinkind rutschte eine Böschung hinab und blieb auf dem Dach liegen. Die Unfallverursacherin verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 27-Jährige und seine Tochter erlitten nach ersten Erkenntnissen leichte Verletztungen, wurden vorsichtshalber jedoch mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

An den beiden Autos entstand Totalschaden, die Polizei schätz diesen insgesamt auf rund 15.000 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN