Auswertung von Mondaufnahmen Wissenschaftlerin aus Münster erforscht für die Nasa den Mond

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wissenschaftlerin der Uni Münster erforscht anhand von Oberflächenaufnahmen den Mond. Foto: Daniel Karmann/dpaWissenschaftlerin der Uni Münster erforscht anhand von Oberflächenaufnahmen den Mond. Foto: Daniel Karmann/dpa

Münster. Dr. Carolyn van der Bogert, die am Institut für Planetologie der Westfälischen Wilhelms- Universität Münster (WWU) arbeitet, ist in eines der Wissenschaftlerteams der Nasa berufen worden. Das Team der US-amerikanischen Raumfahrtorganisation wertet die Aufnahmen der Mondkamera Lunar Reconnaissance Orbiter Camera (LROC) aus.

Die Mondkamera LROC, die an der Raumsonde LRO befestigt seit 2009 den Mond umkreist, fotografiert hochauflösend die Oberflächenstruktur des Mondes. Vordergründig werden die Aufnahmen zur Altersdatierung der geologischen Strukturen des Mondes genutzt.

Zwei Wissenschaftskollegen der WWU im Team der Nasa

Neben Professor Harald Hiesinger, der bereits einen Platz im Nasa-Team zur Auswertung der LROC- Aufnahmen innehatte, ist nun eine zweite Forscherin aus Münster Teil des Wissenschaftlerteams. Die gebürtige Amerikanerin Carolyn van der Bogert arbeitete bereits gemeinsam mit Hiesinger an den Mondaufnahmen. Nun erhält die mehrfach preisgekrönte Forscherin ihren eigenen Platz. Nach ihrem Studium, welches sie sowohl an der Universität in Boston als auch der Brown University und dem Gemological Institute of America absolvierte, kam sie im Jahr 2009 nach Deutschland und forscht seitdem an der Universität Münster.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN