22 Fahrgäste auf Weg an Nordsee Reisebus prallt auf A1 auf Lkw – Busfahrer verletzt

Der Busfahrer ist in den vor ihm fahrenden Lkw gefahren. Foto: NWM-TVDer Busfahrer ist in den vor ihm fahrenden Lkw gefahren. Foto: NWM-TV

ngr/pm Osnabrück. Bei einem Unfall auf der A1 bei Greven am Mittwochmorgen ist ein Busfahrer leicht verletzt worden. Weil die Autobahn in Richtung Bremen für zwei Stunden gesperrt werden musste, bildete sich ein Stau.

Wie die Polizei mitteilt, ist der 44-jährige Fahrer eines Reisebusses im Baustellenbereich auf der A1 zwischen Münster-Nord und Greven auf einen vor ihm fahrenden Lkw aufgefahren, weil er ein Stauende zu spät erkannt.

Der Bus war mit 22 Fahrgästen aus dem Kreis Coesfeld auf dem Weg an die Nordsee. Die Insassen sowie der 58-jährige Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Während Busfahrer leichtverletzt ins Krankenhaus gebracht worden ist, setzte die Reisegruppe ihren Weg in einem angeforderten Ersatzbus fort.

Die A1 musste in Richtung Bremen für zwei Stunden gesperrt werden. Dadurch bildete sich ein kilometerlanger Stau. Gegen 10 Uhr hob die Polizei die Sperrung wieder auf. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN