Nach Hinweisen aus der Bevölkerung Polizei Steinfurt nimmt mutmaßlichen Sexualstraftäter fest

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Hinweise aus der Bevölkerung halfen der Polizei bei den Ermittlungen. Symbolfoto: Michael GründelHinweise aus der Bevölkerung halfen der Polizei bei den Ermittlungen. Symbolfoto: Michael Gründel

Steinfurt. Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der verdächtigt wird, Anfang Juli 2017 im Kreis Steinfurt sexuelle Handlungen an einer Frau gegen deren Willen begangen zu haben. Einen Beitrag zur Festnahme leisteten Zeugen, die der Polizei nach der Veröffentlichung eines Phantombildes Hinweise gegeben hatten.

Das ist passiert: Anfang Juli 2017 trank eine Frau laut Polizei mit dem damals fremden Mann zunächst Alkohol am K&K Markt in Borghorst (Kreis Steinfurt), bevor die 29-Jährige mit dem Mann in eine ihr unbekannte Wohnung ging. Dort war der Täter die junge Frau zu Boden und beging sexuelle Handlungen an ihr. Die 29-Jährige konnte fliehen.

Hinweise in sozialen Netzwerken

Da die Polizei den Sexualstraftäter nicht ermitteln konnte, wandte sie sich mit einem Fahndungsaufruf samt Phantombild an die Öffentlichkeit. Danach sind laut einer Mitteilung der Polizei zahlreiche Hinweise in den sozialen Netzwerken und von weiteren Zeugen eingegangen. Nach Auswertung der Hinweise und Befragung der Zeugen konnte die Polizei einen 45-jährigen Mann ermitteln, der dringend tatverdächtig ist. Ein Haftrichter ordnete Untersuchungshaft an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN