Platz geräumt „Abriss-Party“ führt in Münster zu Polizei-Großaufgebot

Die Polizei sprach schließlich Platzverweise aus: Zuvor hatte sich eine Gruppe von etwa 50 Personen zusammengerottet und in Richtung Security skandiert. Symbolfoto: Colourbox.deDie Polizei sprach schließlich Platzverweise aus: Zuvor hatte sich eine Gruppe von etwa 50 Personen zusammengerottet und in Richtung Security skandiert. Symbolfoto: Colourbox.de

Münster. Eine sogenannte „Abriss-Party“ führte in Münster zu einem so starken Gästeandrang, dass Rettungswege blockierten, nicht alle Personen in dem Tanzlokal Platz fanden und der Veranstalter einen Einlass-Stopp anordnete. Schließlich musste auch die Polizei einschreiten.

Das teilte die Polizei Münster in einer Pressemitteilung mit. Denn auch nach dem Einlass-Stopp habe sich weiterhin eine Gruppe von etwa 50 Personen vor dem Eingang aufgehalten, rottete sich zusammen, nahm Flaschen auf und skandierte teilweise in Richtung der Security. Um Straftaten zu verhindern, erteilten die Beamten den Personen schließlich Platzverweise und begleiteten sie in Richtung Dortmunder Straße. Die Polizisten sperrten die Straße für den Fahrzeugverkehr komplett. Vier Fahrzeuge, die verkehrswidrig den Rettungsweg versperrt wurden abgeschleppt. Ein Auto konnte versetzt werden.