zuletzt aktualisiert vor

Bildergalerie Heimat - Menschen aus unserer Region Teil 1

Jeder kennt das Gefühl. Alle reden davon: Philosophen, Soziologen, Politiker und nicht zuletzt Gehirnforscher. Manche streiten darüber. Doch was ist das eigentlich, Heimat? Eine einfache Antwort gibt es nicht. Daher haben wir Menschen in unserer Region

Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
1/24
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
2/24
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
3/24
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
4/24
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
5/24
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
6/24
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
7/24
Maren Wibben aus Aurich mit ihrem Wallach Pino. Foto: Jörn Martens
Rudi Gaidosch ist Leiter des Erdöl-Ergas-Museums in Twist. Foto: Gert Westdörp
8/24
Rudi Gaidosch ist Leiter des Erdöl-Ergas-Museums in Twist. Foto: Gert Westdörp
Stefanie Müller arbeitet in einer Abteilung für Kommunikation in Haren (Ems). Foto: Gert Westdörp
9/24
Stefanie Müller arbeitet in einer Abteilung für Kommunikation in Haren (Ems). Foto: Gert Westdörp
Stefanie Müller arbeitet in einer Abteilung für Kommunikation in Haren (Ems). Foto: Gert Westdörp
10/24
Stefanie Müller arbeitet in einer Abteilung für Kommunikation in Haren (Ems). Foto: Gert Westdörp
Peter Hoppe, Züchter von Weimaraner Hunden und aktiver Jäger, sitzt mit seinen Hunden Erle (4 Monate) und Ronja (7) auf seiner sogenannten Philosophenbank. Foto: Gert Westdörp
11/24
Peter Hoppe, Züchter von Weimaraner Hunden und aktiver Jäger, sitzt mit seinen Hunden Erle (4 Monate) und Ronja (7) auf seiner sogenannten Philosophenbank. Foto: Gert Westdörp
Wilfried Voß unterwegs auf der Ems. Foto: Gert Westdörp
12/24
Wilfried Voß unterwegs auf der Ems. Foto: Gert Westdörp
Wilfried Voß unterwegs auf der Ems. Foto: Gert Westdörp
13/24
Wilfried Voß unterwegs auf der Ems. Foto: Gert Westdörp
Wilfried Voß unterwegs auf der Ems. Foto: Gert Westdörp
14/24
Wilfried Voß unterwegs auf der Ems. Foto: Gert Westdörp
Delmenhorst: Ümit Akbulut selbständiger Friseurmeister und leidenschaftlicher Skateboarder ist als Kind von Einwanderern in Delmenhorst aufgewachsen. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Foto: Jörn Martens
15/24
Delmenhorst: Ümit Akbulut selbständiger Friseurmeister und leidenschaftlicher Skateboarder ist als Kind von Einwanderern in Delmenhorst aufgewachsen. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Foto: Jörn Martens
Delmenhorst: Ümit Akbulut selbständiger Friseurmeister und leidenschaftlicher Skateboarder ist als Kind von Einwanderern in Delmenhorst aufgewachsen. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Foto: Jörn Martens
16/24
Delmenhorst: Ümit Akbulut selbständiger Friseurmeister und leidenschaftlicher Skateboarder ist als Kind von Einwanderern in Delmenhorst aufgewachsen. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Foto: Jörn Martens
Delmenhorst: Ümit Akbulut selbständiger Friseurmeister und leidenschaftlicher Skateboarder ist als Kind von Einwanderern in Delmenhorst aufgewachsen. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Foto: Jörn Martens
17/24
Delmenhorst: Ümit Akbulut selbständiger Friseurmeister und leidenschaftlicher Skateboarder ist als Kind von Einwanderern in Delmenhorst aufgewachsen. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Foto: Jörn Martens
Melle: Karin Michels engagiert sich seit Jahrzehnten als Schauspielerin und im Vorstand für die Waldbühne Melle. Foto: Gert Westdörp
18/24
Melle: Karin Michels engagiert sich seit Jahrzehnten als Schauspielerin und im Vorstand für die Waldbühne Melle. Foto: Gert Westdörp
Auf die Frage: „Was ist Heimat?“ antwortete Karin Michels: „Heimat sind für mich Erinnerungen, Gerüche und vor allem geliebte und vertraute Menschen, auf die ich mich verlassen kann. Die Waldbühne ist meine 2. Heimat. Hier kenn ich jeden Stein, hier fühl ich mich wohl.“ Foto: Gert Westdörp
19/24
Auf die Frage: „Was ist Heimat?“ antwortete Karin Michels: „Heimat sind für mich Erinnerungen, Gerüche und vor allem geliebte und vertraute Menschen, auf die ich mich verlassen kann. Die Waldbühne ist meine 2. Heimat. Hier kenn ich jeden Stein, hier fühl ich mich wohl.“ Foto: Gert Westdörp
Die gebürtige Mellerin ist der Region immer treu geblieben: nach dem Lehramtsstudium in Osnabrück arbeitete sie als Englisch- und Sportlehrerin in Wellingholzhausen, 27 Jahre an der O-Stufe in Melle-Mitte und zuletzt in Melle-Buer. Foto: Gert Westdörp
20/24
Die gebürtige Mellerin ist der Region immer treu geblieben: nach dem Lehramtsstudium in Osnabrück arbeitete sie als Englisch- und Sportlehrerin in Wellingholzhausen, 27 Jahre an der O-Stufe in Melle-Mitte und zuletzt in Melle-Buer. Foto: Gert Westdörp
Maria Kohrmann-Unfeld (61) ist in Fürstenau geboren und aufgewachsen. Foto: Jörn Martens
21/24
Maria Kohrmann-Unfeld (61) ist in Fürstenau geboren und aufgewachsen. Foto: Jörn Martens
Maria Kohrmann-Unfeld (61)  geboren und aufgewachsen in Fürstenau ist seit neun Jahren in ihrer Heimat als Gästeführerin und Märchenerzählerin unterwegs. Unter dem Pseudonym "Benedine Ziepelding"  plaudert sie auf amüsante Weise über Dinge, die in Fürstenauer Ackerbürgerhäusern vor sich gehen. Foto: Jörn Martens
22/24
Maria Kohrmann-Unfeld (61) geboren und aufgewachsen in Fürstenau ist seit neun Jahren in ihrer Heimat als Gästeführerin und Märchenerzählerin unterwegs. Unter dem Pseudonym "Benedine Ziepelding" plaudert sie auf amüsante Weise über Dinge, die in Fürstenauer Ackerbürgerhäusern vor sich gehen. Foto: Jörn Martens
Maria Kohrmann-Unfeld (61)  geboren und aufgewachsen in Fürstenau ist seit neun Jahren in ihrer Heimat als Gästeführerin und Märchenerzählerin unterwegs. Unter dem Pseudonym "Benedine Ziepelding"  plaudert sie auf amüsante Weise über Dinge, die in Fürstenauer Ackerbürgerhäusern vor sich gehen. Foto: Jörn Martens
23/24
Maria Kohrmann-Unfeld (61) geboren und aufgewachsen in Fürstenau ist seit neun Jahren in ihrer Heimat als Gästeführerin und Märchenerzählerin unterwegs. Unter dem Pseudonym "Benedine Ziepelding" plaudert sie auf amüsante Weise über Dinge, die in Fürstenauer Ackerbürgerhäusern vor sich gehen. Foto: Jörn Martens
Maria Kohrmann-Unfeld (61)  geboren und aufgewachsen in Fürstenau ist seit neun Jahren in ihrer Heimat als Gästeführerin und Märchenerzählerin unterwegs. Unter dem Pseudonym "Benedine Ziepelding"  plaudert sie auf amüsante Weise über Dinge, die in Fürstenauer Ackerbürgerhäusern vor sich gehen. Foto: Jörn Martens
24/24
Maria Kohrmann-Unfeld (61) geboren und aufgewachsen in Fürstenau ist seit neun Jahren in ihrer Heimat als Gästeführerin und Märchenerzählerin unterwegs. Unter dem Pseudonym "Benedine Ziepelding" plaudert sie auf amüsante Weise über Dinge, die in Fürstenauer Ackerbürgerhäusern vor sich gehen. Foto: Jörn Martens
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN