Verkauf von Schwarz Cranz an Tönnies gescheitert Verdorbene Proben, vernichtete Ware: Aus für Fleischproduzent wirft Fragen auf

Von Dirk Fisser | 15.12.2020, 20:00 Uhr

Der Fleischwarenhersteller Schwarz Cranz war ein Traditionsunternehmen, das wegen des schwierigen Marktumfeldes in die Insolvenz schlitterte. Das war lange Zeit die offizielle Variante. Welche Rolle aber spielten Listerien, staatsanwaltschaftliche Ermittlungen, verdorbene oder nicht rückverfolgbare Ware? Bereits Monate vor der Insolvenz stand das Unternehmen, das bundesweit Supermärkte belieferte, im Fokus der Behörden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden