Bremen Umweltsenatorin Schaefer wieder grüne Spitzenkandidatin

Von dpa | 10.09.2022, 15:13 Uhr

Die mitregierenden Grünen in Bremen gehen mit Umweltsenatorin Maike Schaefer als Spitzenkandidatin in die Landtagswahl 2023. Ein Landesparteitag am Samstag nominierte Schaefer mit einer Mehrheit von 81,3 Prozent für Platz eins der Liste, wie eine Parteisprecherin sagte. Für die 51-jährige Biologin ist es nach 2019 die zweite Spitzenkandidatur. Sie führt im rot-grün-roten Senat in Bremen das Mega-Ressort für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau. Ebenfalls am Samstag nominierte die SPD im kleinsten Bundesland Bürgermeister Andreas Bovenschulte mit 99,2 Prozent zum Spitzenkandidaten. Die nächste Bremische Bürgerschaft soll am 14. Mai 2023 gewählt werden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat