Niedersachsen Trockenes Wetter entspannt Hochwasserlage in Niedersachsen

Von dpa | 23.02.2022, 12:18 Uhr

Die Hochwasserlage an Flüssen und Gräben in Teilen Niedersachsens entspannt sich etwas. Grund sei, dass am Mittwoch und auch in den kommenden Tagen keine besonders hohen Regenmengen wie noch zuletzt mehr erwartet werden, sagte ein Sprecher des Niedersächsisches Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) am Mittwoch in Norden. Nach Angaben der Hochwasservorhersagezentrale der Behörde meldeten viele Pegel am Mittwoch fallende Wasserstände. Es könne jedoch sein, dass die Pegelstände an Gewässern flussabwärts mit dem Hochwasserscheitel noch einmal ansteigen könnten, sagte der Sprecher. Aber: „Mit einem Überschreiten der Meldestufe 3 ist vorerst nicht mehr zu rechnen.“

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden