Urteil Totschlag und versuchter Mord: Täter muss 15 Jahre in Haft

Von dpa | 13.05.2022, 02:04 Uhr | Update am 13.05.2022

Wegen Gewalttaten gegen zwei Frauen ist ein 34-jähriger Mann vom Landgericht Oldenburg zu insgesamt 15 Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht sprach ihn zum einen wegen Totschlags schuldig, weil er eine 26-Jährige erstickt habe. Danach habe er eine andere Frau mit einem Messer schwer verletzt. Dies wertete die Kammer am Donnerstag als versuchten Mord aus Heimtücke und gefährliche Körperverletzung.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden