Ermittlungen Tote in Aurich: Beteiligung von Festgenommenen wird geprüft

Von dpa | 20.09.2022, 09:04 Uhr

Nach dem Fund einer toten Frau in der Wohnung eines Mehrparteienhauses im ostfriesischen Aurich sind die Hintergründe nach wie vor unklar. Eine Tatbeteiligung des Mannes, der am Montag vor Ort festgenommen worden sei, werde weiterhin geprüft, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass die 20-Jährige gewaltsam ums Leben kam. Die genauen Umstände seien Teil der Ermittlungen, hieß es. Einsatzkräfte waren am Montagmorgen zu dem Haus ausgerückt. Ein Notarzt stellte vor Ort den Tod der Frau fest. Der Leichnam soll obduziert werden. Am Tatort sicherte die Polizei Spuren.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat