CDU-Fraktionschef Toepffer: Innenpolitik größte Hürde für Schwarz-Grün

Von dpa | 16.09.2022, 15:22 Uhr

Niedersachsens CDU-Fraktionschef Dirk Toepffer hält ein schwarz-grünes Bündnis nach der Landtagswahl grundsätzlich für möglich. In Bereichen wie der Landwirtschaft, der Bildungspolitik oder beim Ausbau Erneuerbarer Energien seien die Unterschiede beider Parteien geringer als früher, sagte Toepffer am Freitag in Hannover. Schwieriger könnten mögliche Koalitionsverhandlungen dagegen im Bereich Sicherheit werden. „In der Innen- und Rechtspolitik, da sehe ich in der Tat die Knackpunkte, da könnte es schwer sein.“ Toepffer verwies auf die Kritik der Grünen an den Staatsanwaltschaften mit Schwerpunkt Clankriminalität sowie an Ersatzfreiheitsstrafen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat