Artenvielfalt „Schafsnase“ und „Gute Luise“: Tag der Streuobstwiese

Von dpa | 29.04.2022, 08:10 Uhr

Wenn Obstsorten Namen wie „Lederhosenbirne“, „Schafsnase“ oder „Gute Luise“ tragen, weiß man, dass sie auf Streuobstwiesen heranreiften. Es ist eine gefährdete Anbauart, die wegen ihrer Bedeutung für die Artenvielfalt unter Schutz steht.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden