Parteien Reuter: Fall Schröder „drei Dimensionen tiefer hängen“

Von dpa | 30.07.2022, 09:33 Uhr | Update am 30.07.2022

Der frühere Daimler-Chef und langjährige Sozialdemokrat Edzard Reuter rät angesichts des Parteiausschlussverfahrens gegen Ex-Kanzler Gerhard Schröder zu mehr Gelassenheit. „Ich würde den Fall Gerhard Schröder einfach drei Dimensionen tiefer hängen“, sagte der 94-jährige Reuter der „Rhein-Neckar-Zeitung“ (Samstag). „Und es ist mir schnurzegal, ob er in der Partei ist oder nicht, weil: Er spielt keine Rolle mehr und er wird keine Rolle mehr spielen“, fügte Reuter hinzu.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden