Gerichtsurteil Rechtsextreme Haltung: Bundespolizist aus Dienst entfernt

Von dpa | 14.09.2023, 17:45 Uhr | Update am 14.09.2023

Wegen seiner „erkennbar gewordenen rechtsextremen“ Haltung soll ein Bundespolizist laut einem Urteil des Verwaltungsgerichts Hannover aus dem Dienst entfernt werden. Der 34 Jahre alte Polizeihauptmeister sei zuletzt bei der Bundespolizeidirektion Hannover eingesetzt gewesen, teilte das Gericht am Donnerstag mit. Das Disziplinarverfahren gegen den Beamten war im Jahr 2020 eingeleitet worden. Anfang 2022 wurde er vorläufig des Dienstes enthoben und seine Bezüge wurden um die Hälfte gekürzt.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf NOZ.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 14,95 €/Monat
Im Jahresabo sparen
  • Zugriff auf NOZ.de und die News-App
  • ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • 30 % Rabatt zum Normalpreis
Jetzt Angebot sichern