Gericht Pfleger gesteht Vergewaltigung einer hilfsbedürftigen Frau

Von dpa | 25.11.2022, 12:32 Uhr

Ein 34 Jahre alter Mann hat zum Prozessauftakt gestanden, eine körperlich schwerbehinderte Frau in einem Alten- und Pflegeheim in Hannover vergewaltigt zu haben. „Ich schäme mich unsäglich für das, was ich getan habe“, sagte er am Freitag am Landgericht Hannover. Er gab zu, dass es sich so abgespielt habe wie in der Anklage dargestellt. Demnach soll der Mann, der im Auftrag einer Zeitarbeitsfirma als Nachtwache in dem Heim im Stadtteil Stöcken arbeitete, die 72-Jährige im Februar 2022 berührt und in ihrem Bett vergewaltigt haben. Die Anklagevertreterin hielt ein Berufsverbot für geboten.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche