Kommunen Oberbürgermeister zu Unterbringung: „Aus Panikmodus raus“

Von dpa | 19.01.2023, 15:20 Uhr

Die Oberbürgermeister in Niedersachsen schlagen Alarm angesichts der Kostenexplosion bei der Unterbringung von Geflüchteten. „Wir wollen entweder ein Strecken der Quote oder zeitlich mehr Luft“, sagte der Vorsitzende Claudio Griese (CDU) aus Hameln am Donnerstag bei einer Konferenz der Bürgermeister in Lüneburg. Die Erwartungshaltung an das Land sei, dass man wieder in finanzielle Handlungsfähigkeit komme. „Wir sind dauerhaft unterfinanziert, sogar stabile Kommunen geraten in Schieflage“, betonte Lüneburgs Bürgermeisterin Claudia Kalisch (Grüne).

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche