Softwareplattform Niedersachsen will „Digitale Dörfer“ landesweit ermöglichen

Von dpa | 03.05.2022, 16:48 Uhr

Das bisher auf den Süden begrenzte Projekt „Digitale Dörfer Niedersachsen“ wird auf das ganze Land ausgeweitet. In dem Projekt werden Bürgerinnen und Bürger über eine Softwareplattform vernetzt und können mit der kommunalen Verwaltung in Kontakt treten. Für die aktuelle Erprobung sind laut Ministerium mehr als 3900 Nutzer registriert, sieben „Digitale Dörfer“ sind in den Landkreisen Holzminden, Northeim, Göttingen und Goslar gestartet. Weitere acht stehen demnach kurz vor der Freischaltung.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden