Zeitungsverleger kritisieren Parteiprogramme Niedersachsen: Warum lokale Medien sich von der Politik im Stich gelassen fühlen

Von Lars Laue | 06.07.2022, 15:35 Uhr

Die Zeitungsverlage im Nordwesten sind enttäuscht von der Politik. Während die Öffentlich-Rechtlichen und Bürgermedien weiter gestärkt werden sollen, fühlen die Lokal- und Regionalmedien sich im Stich gelassen. Dabei haben auch sie mit dramatischen Kostensteigerungen zu kämpfen und stehen vor enormen digitalen Herausforderungen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat