Lüneburg Mutmaßliche Brandstiftung an Autos und mobiler Toilette

Von dpa | 03.08.2022, 08:04 Uhr

Mindestens sieben Autos und eine mobile Toilette in Lüneburg haben in der Nacht zum Mittwoch gebrannt - die Polizei vermutet Brandstiftung. Zwischen 1.30 Uhr und 3.00 Uhr kam es zu Bränden an fünf verschiedenen Stellen in den Stadtteilen Kreideberg und Kaltenmoor, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte. Weil ein Großteil der Brände sich im selben Stadtteil ereignete, geht die Polizei derzeit von Brandstiftung aus. Es gebe bislang keine Verdächtigen, und die Ermittlungen dauerten an. Die Höhe des Sachschadens sei bisher ebenfalls unbekannt und werde noch ermittelt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden