Urteil Kein Mord: Gericht wertet tödliche Attacke als Affekttat

Von dpa | 13.01.2023, 01:48 Uhr

Für die tödliche Messerattacke auf seine Ehefrau und einen Angriff auf einen Polizisten hat ein 62-Jähriger aus Hannover eine elfjährige Freiheitsstrafe erhalten. Das Landgericht Hannover wertete die Tötung der 57-Jährigen im Juni 2022 als Affekttat und verurteilte den Ehemann wegen Totschlags. Er habe beim Frühstücken in der gemeinsamen Wohnung erstmals realisiert, dass seine Frau sich wirklich von ihm trennen wollte, begründete der Vorsitzende Richter am Freitag das Urteil. „Wir haben keinerlei Tatvorbereitungen feststellen können, kein bereitgelegtes Messer, keine Handschuhe.“

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.