Förderung, Handel, Arbeitsmarkt Ministerin Honé: Wir können in Europa viel voneinander lernen

Von Nina Kallmeier | 19.09.2021, 10:39 Uhr

Seit 2017 ist Birgit Honé (SPD) Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung. Ein Interview unter anderem über die Auswirkungen des Brexits, Protektionismus und Fachkräfte im ländlichen Raum.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche