Unfall Mann wird von Kleinbus an Hauswand gedrückt und stirbt

Von dpa | 19.01.2023, 13:21 Uhr

Börßum (dpa/lni) Ein 58-Jähriger ist im Landkreis Wolfenbüttel zwischen einem Kleinbus und einer Hauswand eingeklemmt und dabei tödlich verletzt worden. Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen starb der Mann am Donnerstagmorgen noch am Unfallort in der Gemeinde Börßum, wie die Polizei mitteilte. In dem Kleinbus waren zwei Kinder im Alter von acht und zwölf Jahren. Sie bleiben unverletzt und wurden vor Ort betreut. Nach Angaben eines Polizeisprechers bestand zwischen den Kindern und dem Mann weder eine familiäre noch eine freundschaftliche Verbindung.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche