Lindemann wird Nachfolger CDU-Agrarministerin Grotelüschen tritt zurück wegen Vorwürfen um Tierschutz-Mängel

Von dpa | 17.12.2010, 09:44 Uhr

Die niedersächsische Agrarministerin Astrid Grotelüschen (CDU) ist am Freitag zurückgetreten. Grotelüschen war wegen andauernder Vorwürfe um Tierschutz-Mängel und Billiglöhne in der Geflügelbranche zur Belastung für die schwarz-gelbe Landesregierung geworden.

Ministerpräsident David McAllister (CDU) präsentierte in der CDU-Landtagsfraktion am Vormittag bereits einen Nachfolger - den früheren Staatssekretär im Bundesagrarministerium, Gert Lindemann (63). Der ausgewiesene Agrar-Fachmann erhielt von den Abgeordneten in der Sondersitzung im Landtag in Hannover viel Applaus. Die CDU-Parlamentarier reagierten erleichtert auf den Ministerwechsel.

Ex-Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hatte Grotelüschen erst im April ins Kabinett geholt. Die Familie der 46-Jährigen besitzt eine der größten Mastkükenbrütereien in Deutschland. Tierschützer und die Opposition beklagten immer wieder, Grotelüschen sei im Regierungsamt noch zu sehr Lobbyistin und verharmlose die Probleme bei der Massentierhaltung.

Eine Studie im Auftrag des Ministeriums zu Missständen in der Hähnchenmast hatte die Debatte weiter angeheizt. Auch die Ankündigung der Ministerin am Anfang dieser Woche, eine Arbeitsgruppe zum Tierwohl einzusetzen, kam vielen zu spät.