Energieminister Lies über Gas: Heft des Handelns nicht allein in der Hand

Von dpa | 27.04.2022, 12:43 Uhr | 1 Leserkommentar

Der niedersächsische Energieminister Olaf Lies hat auf den Stopp russischer Gaslieferungen nach Polen und Bulgarien besorgt reagiert. „Selbst wenn es jetzt keine direkten Auswirkungen auf die deutsche Gasversorgung hat, macht es uns, glaube ich, deutlich, dass wir das Heft des Handelns nicht allein in der Hand haben“, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. „Wir sind abhängig davon, dass andere entscheiden, wie lange wir noch Gas bekommen. Und das zeigt, dass wir mit noch mehr Nachdruck sicherstellen müssen, dass wir unabhängiger vom russischen Gas werden.“

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden