Nach Landtagswahl 2022 Politische Beamte: Müssen Niedersachsens Polizei-Chefs um Posten bangen?

Von Dirk Fisser | 14.09.2022, 03:33 Uhr 6 Leserkommentare

Nach der Landtagswahl 2022 in Niedersachsen ist vor dem großen Stühlerücken: In Ministerien und Behörden werden voraussichtlich wieder viele gut dotierte Spitzenposten neu besetzt. Je nachdem, wer die Wahl gewinnt, könnte die komplette Führungsriege der niedersächsischen Sicherheitsbehörden ausgetauscht werden. Aber ist die Praxis überhaupt verfassungskonform?

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat