Ostfriesland Land plant 460 Millionen Euro Förderung für Klinik

Von dpa | 15.06.2022, 17:30 Uhr

Das Land will die in Ostfriesland geplante Zentralklinik mit fast einer halben Milliarde Euro fördern. Das gab das Gesundheitsministerium in Hannover nach einer Sitzung des niedersächsischen Krankenhaus-Planungsausschusses am Mittwoch bekannt. Die Fördersumme für das Krankenhaus, das rund 800 Betten zählen soll, sei auf 460 Milliarden Euro festgesetzt worden, hieß es. Der Bau, der bis 2028 auf einer grünen Wiese in Georgsheil im Kreis Aurich entstehen soll, wird von dem ostfriesischen Klinikverbund Aurich-Emden-Norden geplant. Die Kliniken in den drei Städten sollen durch die Zentralklinik ersetzt werden. Das Vorhaben war lange umstritten. In zwei Bürgerentscheiden wurde darüber abgestimmt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden