Armut Konferenz: Staat muss Spaltung der Gesellschaft bekämpfen

Von dpa | 04.08.2022, 11:19 Uhr

Die Landesarmutskonferenz Niedersachsen hat angesichts der Armutsgefährdungsquote in Deutschland vor einer tiefgreifenden und dauerhaften Spaltung der Gesellschaft gewarnt. Wenn der Staat nicht sofort Maßnahmen zur Bekämpfung der weiteren Spaltung ergreife, werde dies „gefährliche Konsequenzen für unsere Demokratie haben“, sagte Klaus-Dieter Gleitze, der Geschäftsführer der Landesarmutskonferenz, am Donnerstag. „Bereits jetzt ist die Wahlbeteiligung in sozialen Brennpunkten oft 50 Prozent niedriger als in Vierteln mit überdurchschnittlichem Einkommen.“

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden