Stadtstaaten Hamburg und Bremen wollen in „Haushalts-Hanse“ kooperieren

Von dpa | 19.09.2022, 15:03 Uhr

Die Stadtstaaten Hamburg und Bremen wollen beim Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen künftig in einer „Haushalts-Hanse“ zusammenarbeiten. Eine entsprechende Kooperationserklärung wurde am Montag im Bremer Rathaus unterzeichnet, wie der Hamburger Senat mitteilte. In der Hansestadt an der Elbe werde bereits mit einer modernen IT-Infrastruktur des Softwarekonzerns SAP gearbeitet, um Ausgaben wie die Zahlung von Rechnungen oder Einnahmen etwa aus Buß- und Verwarngeldern zu überwachen. Hamburg werde Bremen deshalb in den nächsten Jahren bei der Umstellung auf das System unterstützen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat