Landgericht Braunschweig Gericht kassiert Anklage in Prozess wegen Totschlags

Von dpa | 09.11.2022, 12:57 Uhr

Im Fall eines möglichen Totschlags in Wolfsburg muss sich nur noch einer von zwei Verdächten vor dem Landgericht Braunschweig verantworten. Die Anklage gegen einen der beiden Verdächtigen wurde mangels hinreichenden Tatverdachtes abgelehnt, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte. Der 28 Jahre alte zweite Angeklagte muss sich vom 9. Dezember an alleine für die Tat im August 2019 verantworten.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche