Lieferant kommt aus Bad Essen Gentechnisch veränderter Mais in Europa? Behörden suchen 13 Millionen Körner

Von Dirk Fisser | 19.06.2020, 17:40 Uhr

Europaweit suchen die Behörden derzeit nach zig Millionen Maiskörnern der Sorte „Sweet Wonder“. Ein Unternehmen aus Bad Essen im Landkreis Osnabrück hatte das Saatgut über einen Lieferanten in den USA importiert und weiterverkauft. In Ungarn entdeckten Behörden dann Spuren von gentechnisch verändertem Zuckermais.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche